Archiv der Kategorie: Highlights

La Traviata-Bergedorfer Musiktage 2017

La Traviata-Bergedorfer Musiktage 2017

Mitte Juli übernahm Doris Vetter  die musikalische Leitung für zwei Aufführungen der weltbekannten Oper La Traviata im Rahmen der Bergedorfer Musiktage. Unter der Regie von Dirk Schattner übernahm Liudmila Lokaichuk die Rolle der Violetta, in der sie 2015 auch bei den Rheinsberger Sommerfestspielen debütierte. Patrick Vogel, der momentan beim Theater Leipzig unter Vertrag steht, war als Alfred und Victor Rud, der seit 2009 Ensemblemitglied bei der Hamburger Staatsoper ist, als Germont zu erleben.

In weiteren Rollen und im Chor sangen: Luminita Andrei (Flora Bervoix), Julia Averina, Bettina Rösel, Dana Done, Veselina Teneva (Annina), Kristina Susic, Anja Hintsch, Ciprian Done (Gaston/Joseph), Catalin Mustafa (Gaston/Joseph), Dimitar Tenev, Marius Koler, Peter Veit (Baron Douphal), Doojong Kim (Marquis von Obigny/Dottore Grenvil), allesamt im Engagement des Hauptchores an der Hamburgischen Staatsoper. Es spielte die Europäische Kammerphilharmonie, die durch einige Akademisten der Staatsoper in der Holzbläserbesetzung unterstützt wurde.

 

Die Aufführungen waren ein großer Erfolg und auch ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Die Kritik der Bergedorfer Zeitung findet ihr hier auf meiner Website.

Theater Bremen

Von Dezember 2016 bis April 2017 arbeitete Doris Vetter als Solorepetitorin am Theater Bremen und begleitete dort verschiedene Opernproduktionen. In der Spielzeit standen unter anderem La Damnation de Faust von H. Berlioz  und Simplicius Simplicissimus von K. A. Hartmann auf dem Spielplan. Bei Il Tabarro und Gianni Schicchi von G. Puccini war sie zusätzlich als musikalische Assistentin von Hartmut Keil tätig.

Eutiner Festspiele 2016

66. Eutiner Feststpiele

Bei den 66. Eutiner Festpielen wurden von Juni – August 2016 Carmen, Der Freischütz und Der Vogelhändler auf die Eutiner Seebühne zur Aufführung gebracht. Die Festspiele sind in den Sommermonaten ein besonderes Ereignis für alle Liebhaber der Operetten und Opern. Auf Grund der besonderen Architektur der Bühne kommt diese ohne zusätzliche technische akkustische Verstärkung aus.

 

Logo

 

Die Chorleitung des Eutiner Festspielchor übernahm 2016 Doris Vetter. Neben dem Einstudieren der Chöre, war sie zusätzlich als Korrepetitorin beim Freischütz und dem Vogelhändler, sowie als musikalische Assistenz tätig.

 

Music rocks! heißt Flüchtlinge willkommen

Music rocks! heißt Flüchtlinge in Hamburg willkommen

 

Die Konzertreihe Music rocks! setzt ein Zeichen für mehr Menschlichkeit: Die Konzerte in Hamburg (5.9.15) und Buxtehude (13.9.15) heißen Flüchtlinge willkommen.

 

Der Chorverband Hamburg e.V., der die Konzerte mit dem Chorverband Niedersachsen-Bremen e.V. veranstaltet, ist dafür Kooperationen mit unterschiedlichen Hamburger Organisationen und Unterkünften eingegangen. Mit ihrer Hilfe werden 100 Flüchtlinge, die derzeit in Hamburg untergebracht sind, in das Konzert in die Laeiszhalle eingeladen und begleitet. Dazu gehören das Gelbe Dorf in Rahlstedt des Trägers fördern und wohnen, eine Einrichtung des Kinder- und Jugendnotdienstes in der Hammer Straße, in der derzeit 140 Kinder zwischen 14 und 17 Jahren untergebracht sind, sowie die Anwohnerinitiative „Refugees welcome – Karoviertel“, die sich der Flüchtlinge in den Messehallen annimmt.

 

Solisten, Musiker und Chorsänger von Music rocks! werden die Karten im Vorfeld symbolisch überreichen.

 

Spenden über Ticket-Patenschaften möglich

Durch Ticket-Patenschaften können auch Konzertbesucher ihren Beitrag leisten. Ab sofort sind zusätzlich zu den regulären Eintrittskarten so genannte Welcome-Tickets erhältlich. Sie kosten pro Kategorie 5 Euro mehr. Der Aufpreis fließt ohne Abzüge ebenfalls Flüchtlingen in Hamburg zu: Zu diesem Zweck wurde eine Kooperation mit dem Hamburger Verein Visions for Children e.V. geschlossen.

 

Der Chorverband Hamburg e.V. und der Chorverband Niedersachsen-Bremen e.V. reagieren mit dieser Einladung auf die Flüchtlingssituation, die auch in Norddeutschland immer mehr an Bedeutung gewinnt. „Als Künstler wollen wir kein politisches Statement setzen, sondern ein musikalisches. Musik und das gemeinsame Musizieren sind wunderbare Wege, um Menschen zu vereinen“, sagt Doris Vetter, Gesamtleiterin von Music rocks!.

 

Musik wird durch kulturelle Vielfalt geprägt. Allein in der Europäischen Kammerphilharmonie, die die Konzerte spielen werden, versammeln sich 45 Musiker aus 14 Nationen. Auch die Solisten sind international: Katrin Taylor kommt aus Deutschland, Anton Zetterholm aus Schweden, Darrin Byrd aus den Vereinigten Staaten, und Arsen Zorayan ist Armenier.

 

Hila Limar, Vorstandsvorsitzende von Visions for Children e.V., begrüßt die Kooperation sehr. „Die Bewältigung der Flüchtlingsströme stellen nicht nur eine politische und kommunale Herausforderung dar. Auch die Gesellschaft ist gefragt. Deshalb sind Aktionen wie diese ganz wichtig und stehen für Akzeptanz, Inklusion und Engagement.“

 

Informationen zu Terminen und Preisen

Sa 05.09.15 19:30 Uhr Hamburg – Laeiszhalle, Großer Saal
Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg
Ticketpreise: 28,70 € / 34,20 € / 40,80 € inkl. Geb.
Welcome-Tickets: 33,70 € / 39,20 € / 45,80 € inkl. Geb.
Ticketverkauf: Tel. 04104-2506, www.ticketmaster.de,
ausgewählte Vorverkaufsstellen

 

So 13.09.15 19:00 Uhr Buxtehude – Halepaghen-Bühne
Konopkastraße 5, 21614 Buxtehude
Ticketpreise: 34,20 € / 40,80 € inkl. Geb.
Welcome-Tickets: 39,20 € / 45,80 € inkl. Geb.
Ticketverkauf: Tel. 04104-2506, www.ticketmaster.de,
ausgewählte Vorverkaufsstellen

Music rocks

Music rocks! 2016

Bild_quer_Groupon

© Sollsuchstelle Photographie

Mit den Konzerten in Buxtehude (09.09.) und Hamburg (11.09.) fand das Projekt Music rocks! vom Chorverband Hamburg seine musikalischen Höhepunkte. Gemeinsam präsentierten der Music rocks!-Chor, die Europäische Kammerphilharmonie & Band und die Musicalstars Roberta Valentini und Yngve Gasoy-Romdal ein Programm mit den größten Hits aus Musical, Pop, Rock und Filmmusik. In diesen Konzerten nahmen die 150 Akteure die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Musik.

© Sollsuchstelle Photographie

© Sollsuchstelle Photographie

Ein besonderes Highlight beim Konzert in der Laeiszhalle stellte das Stück „Atuna Tufuli/ Give us a chance“ dar.  Das im arabischen Raum sehr bekannte Stück wurde in den Sprachen Arabisch, Deutsch und Englisch gesungen. Die deutsche Strophe wurde dabei eigens für Music rocks! geschrieben. Mit diesem Konzertpart konnte einmal mehr gezeigt werden, dass Musik eine Sprache ist, die alle Menschen miteinander verbindet. Die knapp 100 Sängerinnen und Sänger übertrugen ihre unbändige Energie und Freude für das Projekt Music rocks! und die Musik auf das Publikum, sodass zum Finale der gesamte Saal tanzte und aus voller Kehle rief: „You can’t stop the beat!“.

Rückblick:

 

Music Rocks 2015