Archiv der Kategorie: Allgemein

Music rocks!

Wenn “Prinz Ali“ eine “Greatest Show“ abliefert, ist Music rocks! nicht weit !

9 Monate intensive Proben, ein neues Bühnenoutfit und extra Tanzstunden bei der Musicaltänzerin und Choreografin Jacqueline Dunnley-Wendt. Die Vorfreude war groß, als das neue Programm des Music rocks! Chores endlich auf die Bühne gebracht wurde.

Es waren keine gewöhnlichen Konzerte, denn statt der üblichen Pianoklänge ertönte dieses Mal die Europäische Kammerphilharmonie samt Band unter der Leitung unserer Chorleiterin Doris Vetter. Darüber hinaus durften wir als besonderen Gast den Musicalstar Enrico de Pieri in unseren Reihen begrüßen, der schon in Aladdin und Kein Pardon gespielt und nun unser Music rocks! Programm stimmgewaltig bereichert hat.

Am 14.09. im Miralles Saal in Hamburg und am 29.09. im Elbeforum in Brunsbüttel hieß es dann Vorhang auf für The Greatest Show  – Ein klangvolles Spektakel samt Tanzeinlagen sowie ein bunter Mix aus der Musik-, Film- und Musicalwelt begeisterten die Zuschauer!

Nicht nur Klassiker wie z.B. Bohemian Rhapsody (Queen), Eye of the Tiger (Rocky), Africa (Toto), Living on a Prayer (Bon Jovi) oder Bridge over troubled water (Simon & Garfunkel) gab es an den Abenden zu hören, sondern auch stimmungsvolle Medleys aus den Musicals Les Misérables und Grease oder die gefühlvolle Ballade Gabriella aus dem Film Wie im Himmel.

Neben diversen solistischen Einlagen aus Arielle, Hamilton, Catch me if you can von Enrico und dem Duett Einmal (Tarzan), zusammen mit unserer Mitsängerin Anja Riewesell, durfte sein Paradestück aus Aladdin natürlich nicht fehlen, und so haben wir das Publikum kurzerhand auf eine Reise nach Agrabah zu Prinz Ali mitgenommen, farbenfroh begleitet durch fünf orientalische Tänzerinnen aus unseren eigenen Reihen. 

Zahlreiche Songs, viele Tanzeinlagen (Choreos Jacqui Wendt, Timo Pagel, Sarah Bieler) und tolle Soli und Duette später hat uns am Ende der Konzerte eine riesige Begeisterungswelle des Publikums überrollt!

Ein unbeschreibliches Gefühl, wenn sich die ganze Arbeit im Vorfeld in pure musikalische Energie auf der Bühne verwandelt und ein Strahlen in die Gesichter des Publikums zaubert – gerne wieder!

Michaela Sträßer, Music rocks!

Music rocks! – Be our guest

Be our Guest – welch nette Aufforderung zu einem musikalischen Erlebnis

Mitten im Sommer – am 1. Juni 2019 – lud der Music rocks! Chor wieder einmal seine große Fangemeinde zum Konzert ins Sprechwerk ein. Dieses kleine, urige Theater mit der hervorragenden Akustik, war nicht zum ersten Mal Schauplatz des Spektakels – im ureigensten positiven Sinne dieses Wortes – das MusicRocks! auf die Bühne brachte.

Music rocks! startet das Programm mit einer dunklen Bühne – Die Spannung ist zum Greifen. Zwei junge Mädchen zerren einen völlig erschreckten „Leuchter“ in auf die Bühne, der in französischer Eleganz und bewährter Disney-Manier sein Publikum auffordert, sich zu entspannen und das Dinner zu genießen.

Was folgt ist ein Feuerwerk aus Bewegung und Gesang – das Publikum ist gefesselt und von vorneherein begeistert. Der Chor präsentiert einen Mix aller Stilrichtungen – von einer Hommage an Edith Piaf oder John Rutter, afrikanischen Klängen mit Waloyo Yamoni und Circle of Life bis Mr. Blue Sky, Queen‘s Bohemian Rhapsody und das Phantom der Oper, gab es einen bunten Frühlingsstrauß an Melodien.

Die Body-Percussion von vier Chormitgliedern zu Adeles „Send my love“ wurde mit tosendem Beifall gewürdigt. Das Medley aus bekannten Stücken aus den „Sixties“ und „Bridge over troubled water“ riefen bei vielen Gästen schöne Erinnerungen hervor. Begleitet wurde der Chor dieses Mal nicht nur von Doris Vetter am Klavier sondern auch von Daniel Haller am Schlagzeug und Pay Bandik Nonn am E-Bass.

Alle Stücke und Soli aufzuzählen wäre langweilig – es hilft nur eines – das nächste Konzert von MusicRocks! Am 14. September im Miralles Saal, dann auch einmal mehr mit Orchester und Band, besuchen und wissen, wovon ich spreche.

Marie-Luise Schüpp – eine begeisterte Konzertbesucherin

Music rocks! – Believe

Music rocks! – Believe

Das Hamburger Sprechwerk war schon Wochen zuvor ausverkauft und das Programm bot einen tollen Mix aus Film, Musical, Pop und natürlich unvergesslichen Weihnachtsklassikern.

Passend zum Konzertmotto startete das Programm mit „Believe“ aus dem Film „Polar-Express“ und einer von John Rutters Carols durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Der Lacher des Abends war zweifelsohne die „Twelve Days of Christmas Confusion“. Ausgestattet mit selbstgestalteten Erklärungsschildern ging der Kampf um das richtige Weihnachtslied und die korrekte Reihenfolge der Weihnachtstage los. Schon bei den Proben hatten wir viel Spaß beim Einstudieren und freuten uns, dass der Song im Konzert auch beim Publikum hervorragend ankam.

Zusätzlich zur Klavierbegleitung durch Doris Vetter und der Percussion durch Carla ertönten in diesem Jahr auch orientalische Klänge vom Mandolinenorchester SOL, das mit zwei schwungvollen Stücken für eine tolle Abwechslung sorgte. Die erst 12jährige Sidra, Mitglied des Mandolinenorchesters, hatte bereits 2016 als Solistin beim Music Rocks! Chor mitgewirkt. In diesem Jahr ließ sie es sich nicht nehmen, mit uns zusammen „Vois sur ton chemin“ aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ zu singen.

@Krafft Angerer

Großes Kino erwartete die Zuhörer bei „City of Stars“ aus dem Film Lala Land samt toller Tanzeinlage unserer Solisten Helena und Timo, „Eye of the Tiger“ mit spannender Boxkampfszene oder auch dem „Dance of the Sugar Plum Fairy“ von P. Tschaikowsky mit Ballettsolo von Carla.   

Bevor es ins Offene Singen ging, schickten wir mit „Somewhere in my memory“ aus dem Film „Kevin allein zu Haus“ einen kleinen Weihnachtsgruß ins Publikum: Die von den Chormitgliedern aufgestellten Kerzen ergaben am Ende die Worte „Merry X-Mas“.

Den großen Abschluss bildete der Klassiker „Time to say Goodbye“, gesungen von unserer Chorleiterin Doris Vetter und unserem Solisten Jude Elias.

Es war ein rundum gelungener Abend! Vielen Dank an Alle, die da waren und an Alle, die mit ihrer Hilfe und Einsatz dieses Konzert ermöglicht und gestaltet haben!

Michaela Sträßer

Music rocks! goes Sweden

Music rocks! goes Sweden

Am Wochenende des 09. Juni war es soweit: eine kleine Delegation des Music rocks! Chores machte sich auf den Weg nach Halmstad in Schweden. Mit jeder Menge privater PKWs oder der Bahn über die verschiedensten Seewege angereist, wurden wir mit einem köstlichen Barbecue bei strahlendem Sonnenschein am Freitag Abend begrüßt. Danach ging es für uns in die Kirche zur Probe, die am nächsten Tag unser Konzertsaal sein sollte. In dieser wunderbaren Akustik wurden noch die letzten Aufstellungen und Choreos festgelegt und ein paar Stücke angesungen, bis wir uns zu unserer Unterkunft direkt am Meer aufmachten.

Am Samstagmorgen machte sich der Chor dann zur Stadtführung durch Halmstad auf, die Wolfgang, der uns im Namen der Dramatologen zu dieser Konzertreise eingeladen hatte, für uns mit Egon organisiert hatte. Der über 90 jährige Egon aus Altona, marschierte mit uns alle wichtigen Punkte der Stadt ab und hatte viel Freude uns alle wichtigen Gebäude der Stadt zu zeigen, von denen er an vielen selbst mitgebaut hatte. Er versorgte uns mit spannenden Geschichten über Halmstad aber auch über das Altona und Hamburg aus seiner Jugend. Da leider bei der Anreise ein Koffer verschwunden war, half er uns spontan auch noch mit einem Paar schwarzer Konzertschuhe aus.

Danach ging es für den Chor zur Vorprobe mit dem schwedischen Kören C.A.T., einer arabischen Tanzgruppe und einem Sologitarristen. Die 11 SängerInnen des schwedischen Chores, der ebenfalls nur mit einem Teil des Chores an dem Konzert teilnehmen konnte, präsentierten Ausschnitte ihres Repertoires aus dem Musicalbereich, sodass wir sogar einige gemeinsame Stücke aufführen konnten. Gemeinsam wurde auch unsere dreisprachige Version von Atuna Tufuli – Give us a Chance gesungen, für welches sogar die Tänzer zu SängerInnen wurden und uns mit der arabischen Strophe ergänzten.

Wir danken den Dramatologen für die Einladung und die tolle Betreuung vor Ort!

Music rocks! – All Songs Bright and Beautiful

Music rocks! – All Songs Bright and Beautiful

Die Fangemeinde war zahlreich vertreten und das Hamburger Sprechwerk wieder ausverkauft. Das abwechslungsreiche Programm startete mit einem Auftaktknaller: Unsere Choreographieabteilung hatte ganze Arbeit geleistet und den Chor für diese fordernde Nummer fitgemacht. Das Publikum war begeistert und folgte enthusiastisch bei den vielen Stilwechseln im Programm.

Von Filmmusik über Klassiker wie “Summertime“ und John Rutters „All Things Bright and Beautiful“ ging es Schlag auf Schlag weiter: Die choreigenen Solisten begeisterten mit Stücken aus Musical und Film oder mit Herbert Grönemeyers „Halt mich“ und ernteten großen Applaus. Einige Stücke des Programms wurden, zusätzlich zu der Klavierbegleitung durch unsere Chorleiterin Doris Vetter, von zwei Chorsängerinnen auf Djembe und Cajon begleitet.

Weitere Höhepunkte waren zum Beispiel „Kayama“ von Karl Jenkins, das mystisch, im verdunkelten Saal, mit kleinen farbigen Lämpchen an den Fingern und einem surrealeren Text allen ein Gänsehautgefühl auf den Körper zauberte. Aber auch die zweite Konzert Hälfte startete nicht weniger spannend: Stücke aus dem Disneyfilm „Vaiana“ mit Schwarzlichteffekten entführten die Zuhörer in die Südsee. Dann wurde es zum Ende turbulent und feucht: Der Klassiker „Splish Splash“ mit der Tanzeinlage einer riesigen quietschgelben Gummiente rief im Publikum großes Gelächter und Szenenapplaus hervor.

Das tolle Feedback des Publikums ist für alle der Antrieb zu wachsen und dafür möchten sich alle SängerInnen des Chores bei ihren Zuschauern bedanken!

Die Zauberflöte – Bergedorfer Musiktage 2018

Die Zauberflöte

Am Samstag 30.6. wurde im Rahmen der Bergedorfer Musiktage W.A. Mozarts Zauberflöte halbszenisch aufgeführt. Die wunderbare Besetzung im Haus im Park wurde begleitet von einem Quintett unter der Leitung von Doris Vetter am Klavier.

Pamina – Marina Ber
Tamino – Kiril Sharbanov
Papageno – Michael Kunze
Papagena – Tahirah Zossou
Sarastro – Lucas Kunze
Königin der Nacht – Vlada Shchavinska
Erste Dame – Lisa Jackson
Zweite Dame – Katharina Warken
Dritte Dame – Veselina Teneva
Monostatos – Moritz Vieth
Sprecher/ Priester – Erwan Tacher
3 Knaben: Konrad Kliefoth, Daniel Tenev, David Stiefermann

Flöte: André Roshka | Klarinette: Bati Aktas | Violine: Arsen Zorayan
Violoncello: Nariman Akbarov

Opernstimmen hallen durchs CCB

Als Auftaktveranstaltung der Bergedorfer Musiktage gaben die OpernsängerInnen Veselina Teneva, Marina Ber und Dimitar Tenev sowie der Music rocks! Chor zwei kleine Konzerte mit einem bunten Programm von klassischer Oper bis hin zu Musical, Film und Pop.

Vielen Dank an die Bergedorfer Zeitung für den schönen Bericht vom 07.05.2018.

Music rocks! – A Bright Winter Hymnal

Music rocks! – A Bright Winter Hymnal

Unter diesem Motto präsentierte der Music rocks! Chor sein Weihnachtskonzert 2017 im Hamburger Sprechwerk. Hits aus Musical, Film, Pop und internationaler Folklore erklangen im modernen Chorklang ebenso wie Weihnachts- und Adventsklassiker. Ein Programm aus Sister Act, Vaiana und Phantom der Oper, von Micheal Jackson, Toto und Cyndi Lauper bis hin zu Rutter Carols und modern arrangierten Advents- und Winterweihnachtssong versprach einen unvergesslichen Abend voll Freude an der Musik. Neben den Chorstücken wurden solistische Einlagen, Duette und kleine Ensembles vorgetragen und der Chor freute sich besonders Lasinga Koloamatangi als Solisten begrüßen zu dürfen. Im Anschluss an das Konzert sangen die Choristen gemeinsam mit dem Publikum weihnachtliche Hits und stimmten sich so auf die letzte Adventswoche einstimmen.