Biografie

Foto: Danny Merz/Sollsuchstelle Fotographie

©Danny Merz/Sollsuchstelle Photographie

Doris Vetter ist freischaffende Musikerin und u.a. Verbands-Chorleiterin des Chorverbandes Hamburg e.V. Sie hält Stimmbildungsseminare für den Chorverband Niedersachsen/Bremen, den Sängerbund Schleswig-Holstein und für viele Chöre aller Musiksparten. Außerdem übernimmt sie Werkeinstudierungen für Chöre im Hamburger Raum, u.a. für den renommierten Carl-Philip-Emanuel-Bach-Chor.

Music Rocks! 2015 & 2016

Als Initiatorin übernahm Doris Vetter die Gesamtleitung für das Chorprojekt Music rocks! des Chorverbandes Hamburg. In den Jahren 2015 und 2016 haben dabei der große Music rocks!-Chor, die Europäische Kammerphilharmonie & Band sowie die bekannten Musicalstars Kartin Taylor, Anton Zetterholm und Darrin Byrd (2015) und Roberta Valentini und Yngve Gasoy-Romdal (2016) mehrere große Konzerte in Bad Lauterberg, Buxtehude und Hamburg aufgeführt. Gesungen wurden dabei Welthits aus den Bereichen Musical, Film, Pop und Rock.

Eutiner Festspielen

Bei den 66. Eutiner Festspielen übernahm Doris Vetter die Chordirektion des Eutiner Festspielchores. Zusätzlich war sie als Korrepetitorin beim Freischütz und beim Vogelhändler tätig.

Young Voices – Deutschlandpremiere

Probe Young Voices Germany - Deutschlandpremiere in der O2 World Hamburg Foto: Danny Merz

Young Voices Germany
© Danny Merz/Sollsuchstelle Photographie

Am 09. Juni 2015 und 16. Juni 2016 dirigierte Doris bei der Young Voices Germany – Deutschlandpremiere in der O2 World Hamburg  den aus 5000 Kindern bestehenden Mega-Chor, für den sie auch die musikalische Leitung innehatte.

Die 10 Gebote

Das Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“ (Michael Kunze & Dieter Falk), das am 13.09.2014 mit zwei Vorstellungen im dortigen Michel aufgeführt wurde, holte Doris Vetter nach Hamburg und übernahm auch die musikalische Gesamtleitung.
Engagiert und temperamentvoll leitete sie die Proben mit über 800 begeisterten und motivierten Sängern und Sängerinnen, die größtenteils vorher noch nie zusammen gesungen hatten.

Musik rocks!

Im Jahr 2014 startet mit Doris Vetter als Initiatorin das Konzertprogramm Music rocks!  Schon im Mai bei den Bergedorfer

Foto: J. Müller-Tischer

© J. Müller-Tischer

Musiktagen und schließlich am 31.August in der Hamburger Laeiszhalle heizten der Operttenchor Hamburg und Projektchorsänger dem Hamburger Publikum mit Hits aus Filmmusik, Musical, Soul und Rock ordentlich ein.

Operettenchor Hamburg

2004 gründete Doris Vetter den Operettenchor Hamburg. Seitdem sorgte sie in über 180 Konzerten für ausverkaufte Häuser u.a. bei NDR 90.3 Sonntakte, dem Hamburger Engelsaal und der Laeiszhalle Hamburg.

Musikalische Leitungen

Ein Dirigierstudium absolvierte Doris Vetter bei Prof. Mathias Husmann. Konzerttätigkeiten als Dirigentin unternahm sie mit den Breslauer Philharmonikern, der KlassikPhilharmonie Hamburg, den Norddeutschen Symphonikern, der Hanse Sinfonia, dem Elbipolis Barockorchester, dem Collegium Musicum Lübeck und der Neuen Philharmonie Hamburg. 2011 dirigierte Doris Vetter bei den Bergedorfer Musiktagen die „Unvollendete“ von F. Schubert und die 9. Sinfonie von Ludwig v. Beethoven in einem Versöhnungskonzert mit den Kössliner Philharmonikern und dem Hamburger Oratorienchor in der KZ Gedenkstätte Neuengamme.

Studium

Noch während ihrer Studienzeit leitete sie kleine Produktionen, assistierte am Theater Karlsruhe und beim Landesjugendchor Baden-Württemberg und erhielt einen Lehrauftrag für Korrepetition. Weitere Lehraufträge folgten an der Hochschule für Künste in Berlin und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, dort im Fach Gesang/Musiktherapie.

Doris Vetter studierte im Hauptfach Klavier, Fagott und Gesang an den Musikhochschulen von Karlsruhe, Wien und Rio de Janeiro, erhielt das Richard Wagner Stipendium für Gesang, bestand die Bühnenreifeprüfung mit Auszeichnung und wurde u.a. zu den Rheinsberger, Ettlinger und Weikersheimer Festspielen und den Theatern von Baden-Baden, Karlsruhe und ans Moskauer Nationaltheater engagiert. Hauptrollen im Operettenfach führten sie zum Operettenexpress nach Berlin und zur Lübecker Sommeroperette.

Doris Vetter war mehrfache Landes- und Bundespreisträgerin bei »Jugend musiziert« in den Fächern Fagott, Klavier und Klavierbegleitung  sowie erste Preisträgerin beim Tonkünstlerverband Bad.n-Württemberg, worauf Rundfunkaufnahmen beim SWF, SF und WDR folgten.